IN KÜRZE       THEATER

​1980              „Zwischen den Zeilen Theater“ Regie und Spiel. Mit Eric Rohner,  
                      Hanspeter Horner, Marcel Joller Kunz, Ueli Bichsel

1981-1998    „Die Lufthunde“ Mit Ueli Bichsel und Marcel Joller Kunz

1983-1996    „Zirkus Federlos“ Gründung des Vereins Kultur im Zelt
1998-2000     Ueli Bichsel und Gardi Hutter

2001-heute   LOG. Solo Ueli Bichsel

2001-heute   Theaterwerkstatt. Kurse für Laien und Profis.

2003-heute   Silvana Gargiulo und Ueli Bichsel

2009-heute  „Die Lufthunde“ Mit Ueli Bichsel und Marcel Joller Kunz.

2014-heute   Anna Frey und Ueli Bichsel

 

ALLGEMEINES

2015              Verleihung des Kulturpreises des Kantons Zürich

2013              Film: „Liebe uns Zufall“ von Fredi Murer. Mit Sybille Brunner, Werner Rehm,
                      Ueli Bichsel, Silvana Gargiulo

2010              Verleihung des Kleinkunstpreises der Schweiz     

                           

THEATER

         2020               "GSTÖRT" Idee, Spiel und Regie: Ueli Bichsel und Anna Frey
                                Uraufführung Theater am Gleis, Winterthur August                       

         2018-2019     "CUB der Club ohne L“. Idee und Realisation Anna Frey und Ueli Bichsel

         2017               „Selber Schuld“. Idee und Regie Anna Frey Zürich
                                Uraufführung im Fabrik Theater Zürich. Mit Anne Wiese und Ueli Bichsel

​2016             „Nichtsnutz“ von und mit Ueli Bichsel und Silvana Gargiulo, Regie: Anna Frey
                     Uraufführung Theater Ticino April 16. Theaterspektakel Zürich. Tournee CH

2015             „LOG.“ Wiederaufnahme des Solo’s von Ueli Bichsel. Premiere August Stein am Rhein.
                     NordArt Festival

2014             Diplom-Abschluss Arbeit Hamburg. Regie: Anna Frey Zürich

2013             „Knacks“ von und mit Ueli Bichsel und Silvana Gargiulo. Regie: Hanspeter Horner und
                     Anna Frey. Uraufführung Theaterspektakel Zürich. Tournee CH bis 2016

2012             B&F Discount. Von und mit Ueli Bichsel und Anna Frey

                     Theaterspektakel Zürich vom 17.8 bis 1.9.2012

2010-2011    „Villa Wahnsinn“ von Peter Freiburghaus. Mit Maja Stolle, Sabina Schneebeli,
                     Mona Petri, Ueli Bichsel, Patrick Balaraj Yogarajan. Regie: Jean Grädel, Ueli Bichsel

2010             "Record“ von und mit Ueli Bichsel, Silvana Gargiulo. Regie: Hanspeter Horner

2008             Stadttheater Luzern. „Die zertanzten Schuhe“. Regie: Anna-Sophie Mahler
                     Mit Ueli Bichsel, Silvana Gargiulo und Kindern

2007             „Ex-hüben wie drüben“ von und mit Ueli Bichsel, Silvana Gargiulo,

                     Regie: Hanspeter Horner
                     Uraufführung Theater Schlachthaus Bern und Theaterspektakel Zürich
                     Insgesamt 130 Vorstellungen

2006             „Pec and Fevvers“ von und mit Ueli Bichsel und Silvana Gargiulo
                     Regie: Hanspeter Horner
                     Uraufführung Theater Schlachthaus Bern, Theaterspektakel Zürich

2001             Proben mit Barbara Frey Berlin

2001             „LOG.“ Solo von und mit Ueli Bichsel. Regie: Sämi Scherrer/Stephan Lichtensteiger
                     Insgesamt 180 Vorstellungen

2000             Zirkus Knie mit: Ueli Bichsel, Gardi Hutter

1998             „Das Leben ist schon lustig genug“ Regie: Feruccio Cainero. Mit Ueli Bichsel
                     und Gardi Hutter

1997             „Comic Brut“ Koproduktion mit der Roten Fabrik Zürich. Mit Ueli Bichsel
                     und Gardi Hutter

1996             „Zwergfell“ Koproduktion mit der Roten Fabrik Zürich. Mit Ueli Bichsel, Gardi                                                        Hutter, Mark Wetter und Matthias Gnädinger

1996             „Peer Gynt“ Produktion des „Zirkus Theater Federlos“

1995             „Wahrlich ich sage euch“ von Patrick Barlow. Regie: Hannelore Müller und Jean Grädel

                     mit Ueli Bichsel und Marcel Joller Kunz.

1995             „Die zweite Vertreibung von Godot 3.Akt“ von Silvane Dupuis. Koproduktion mit dem
                     Theater an der Winkelwiese. Regie: Jean Grädel. Mit Enzo Scanzi, Ueli Bichsel,  
                     Marcel Joller Kunz.

1995             „Erste Folge-die Felge“ Koproduktion mit der Roten Fabrik Zürich. Mit Ueli Bichsel, 
                     Mark Wetter, Marcel Joller Kunz, Peter Rinderknecht.

1995             „Y“ Produktion der Theatergruppe „Die Lufthunde“

1993             „Die Lufthunde“ Jubiläumstournee. Mit Ueli Bichsel und Marcel Joller Kunz und der
                     Zirkus Federlos-Band mit: Co Streiff, Peter Schärli, Tommi Meier, Ben Jeger, Fredi
                     Flückiger, Chrigel Kuntner .

1992             „2226“ Produktion der Theatergruppe „Die Lufthunde“

1989             „Helios“ Produktion des „Zirkus Theater Federlos“

1988             „In Gefangenschaft“ Produktion der Theatergruppe „Die Lufthunde“

1987             „Die Köhlerin“ Produktion des „Zirkus Theater Federlos“

1985             „Die Rückkehr“ Produktion der Theatergruppe „Die Lufthunde“

1985             „Solnemann“ Produktion des „Zirkus Theater Federlos“

1983             „Parzival“ Produktion des „Zirkus Theater Federlos“

1981             „Vor dem Kühlschrank“ und „Auf Reisen“ Produktion der Theatergruppe
                      „Die Lufthunde“

1980               „Die Lufthunde“ Produktion der Theatergruppe „Zwischen den Zeilen Theater“

                           

REGIE-ARBEITEN

2019             "Il Disastro", Regie Ueli Bichsel, Spiel: Silvana Gargiulo und Nina Dimitri
2017             "Dä Anderscht vo Anderschtwo! Regie: Ueli Bichsel. Spiel: TheaterDampf
2016/2017    „Im Frühling oder so“ Regie Ueli Bichsel. Mit Mona Petri und Gian Rupf.

2014             „Weg Damit“ von Charles Lewinsky. Regie Ueli Bichsel. Mit Graziella Rossi und
                       Daniel Fueter.

2011             „Im Bett mit Sysiphos“ Regie Ueli Bichsel. Mit Katja Baumann.

2009             „Concerto Rumoristico“ Regie Ueli Bichsel. Mit Nina Dimitri und Silvana Gargiulo.

2008             „Rosen für Herr Grimm“ Regie Ueli Bichsel. Mit Katja Baumann.

2007/2008    „Afriopa“ Regie: Ueli Bichsel. Mit Roger Nydegger und Siaka Yra. Zürich-                                                                  Ouagadougou.

2006             „Honky Stonky“ Regie Ueli Bichsel. Mit Erika Stucky, Gardi Hutter, Shirley Anne Hofmann               2005             Regie Circus Monti

2003             Regie Circus Monti

2003             „Salon Sandra“ Regie Ueli Bichsel. Mit Margrit Bornet

2002             „Die Souffleuse“ Regie Ueli Bichsel. Mit Gardi Hutter

FILM

2014             Liebe&Zufall, Ein Film von Fredi M. Murer mit Ueli Bichsel, Silvana Gariulo, Sybille Brunner

                     Werner Rehm

KURSE

2001-Heute  Theaterkurse Montag Abends mit 5 x öffentlichen Aufführungen
                     pro Semester

Bio

Ein Komiker beschreibt für mich immer eine Figur,
die er selber ist. Keine Kunstfigur also, die man
sich aneignen kann wie ein Schauspieler seine Rolle.

Ueli Bichsel

Ueli Bichsel

Vita Download

2010 - present
2010 - present